Countdown für EU-Datenschutz-Grundverordnung bereits gestartet

5 von 5 Sterne, 1 Bewertung
Datensicherheit, EU-DSGVO

Die Zeit wird knapp – für manche zu knapp!

Die Uhr tickt unaufhaltsam. Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und die meisten Unternehmen werden diese Frist wohl nicht einhalten können. Das hat eine Untersuchung des Beratungshauses CARMAO ergeben.1 Hauptgründe sind demnach ein verspäteter Projektstart und fehlende Ressourcen. Manche hätten den regulativen Erfordernissen aber auch bisher keine große Bedeutung beigemessen. Das kann teuer werden. Denn Unternehmen drohen bei Nichteinhaltung der DSGVO Bußgelder in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des globalen Jahresumsatzes. Wäre Ihnen Ihre mangelnde Sorgfalt so viel Geld wert?

Laut der CARMAO-Studie bestehen im Topmanagement der Firmen überwiegend durchaus gute Kenntnisse zur DSGVO. Dennoch gibt fast jeder Fünfte an, dass er erst 2019 oder später die neue EU-Verordnung ausreichend erfüllen können wird. Als Gründe für Verzögerungen geben sie an, zu spät mit den Umstellungsmaßnahmen begonnen, den Aufwand unterschätzt, oder nicht die nötigen fachlichen Ressourcen zu haben. Experten vermuten als weiteren Grund, dass Unternehmen auf das neue Bundesdatenschutzgesetz als Ergänzung zur DSGVO gewartet haben, das im Mai beschlossen wurde. Was auch immer der Grund ist, je nach Struktur des Unternehmens und der Menge an zu verarbeitenden personenbezogenen Daten, wird die Zeit knapp – wenn nicht zu knapp.

Auch beim Handel zeichnet sich ein schockierendes Bild ab. In einer Studie des Händlerbundes gaben fast drei Viertel der Befragten an, entweder noch nie von der DSGVO gehört zu haben, oder sie haben davon gehört, wissen aber nichts darüber.Nur fünf Prozent sagten, dass sie sich bereits gut auskennen. Bezüglich der Konsequenzen bei der Nichteinhaltung der Verordnung erwarten die befragten Händler vor allem Abmahnungen und hohe Geldstrafen.

Vielfalt an Daten und Datenspeicher als Herausforderung

Das größte Problem liegt dabei wohl in der Fragmentierung der Daten bzw. dem fehlenden Einblick in die Daten. Hinzu kommt, dass Unternehmen unterschiedlichste Datenspeicher nutzen, etwa in der Cloud oder per File Sharing. Da diese häufig außerhalb des eigenen Unternehmens eingesetzt werden, lässt sich das nur schwer kontrollieren. Die Einhaltung der Richtlinien der EU-DSGVO wird dadurch schnell zur unlösbaren Aufgabe.

Zugegeben, die Umsetzung der EU-Verordnung ist alles andere als trivial. Das größte Problem liegt dabei in der Fragmentierung der Daten bzw. dem fehlenden Einblick in diese. Hinzu kommt, dass Unternehmen unterschiedlichste Datenspeicher nutzen, etwa in der Cloud verschiedener Anbieter oder per File Sharing. Da diese häufig außerhalb des eigenen Unternehmens eingesetzt werden, lässt sich das nur schwer kontrollieren. Die Einhaltung der Richtlinien der EU-DSGVO wird dadurch schnell zur unlösbaren Aufgabe.

Zeit zu handeln!

Unterstützung bieten umfangreiche Information-Governance-Lösungen, die sich problemlos mit bestehenden Systemen von Unternehmen verknüpfen lassen. Daraus resultiert, dass die Verwaltung, Kontrolle und Steuerung der Daten zu einem effizienten, automatisierten Prozess wird. Unstrukturierte Daten, egal an welchem Speicherort (lokal oder in der Cloud), lassen sich damit detailliert betrachten und beurteilen. Somit sind Unternehmen in der Lage, ihren Informationslebenszyklus effektiv zu steuern sowie Kosten und Risiken zu reduzieren.

Zudem empfiehlt sich die Beratung durch externe Experten. Gemeinsam mit Unternehmen definieren sie die Anforderungen und Voraussetzungen für die Umsetzung der Richtlinien der EU-DSGVO. So gewinnen Firmen die Kontrolle und das Vertrauen in ihre Daten.

Mehr Informationen zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung unter:

Anrede

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Kommentare

5 von 5 Sterne, 1 Bewertung

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen